Die Reichenbachklamm

Besonders für Naturliebhaber: Die Reichenbachklamm

Die Reichenbachklamm ist eine wildromantische Schlucht bei Pfronten im Allgäu, die jeder Naturliebhaber gesehen haben sollte. Sie lässt sich in Form einer erlebnisreichen Wanderung durchqueren und begeistert mit vielfältigen Landschaftseindrücken inmitten einer faszinierenden Bergwelt.

Die Reichenbachklamm bei Pfronten ist erstaunlich unbekannt, stellt aber ein echtes Naturhighlight dar. Ein Ausflug durch diese wilde, naturbelassene Schlucht ermöglicht vielfältige Impressionen und kann mit einer spannenden Bergwanderung auf den Aggenstein und den Breitenberg verbunden werden, die wir Ihnen hier näher vorstellen möchten. Ausgangspunkt für diese Tour ist die Talstation der Breitenbergbahn in Pfronten-Steinach. Die Reichenbachklamm kann allerdings auch auf anderen Wegen erreicht werden, beispielsweise vom „Alten Zollhaus“ aus, der ehemaligen deutsch-österreichischen Grenzstation im Vilstal, zwischen der Burgruine Falkenstein und dem Aggenstein. Egal welchen Ausgangspunkt man für eine Erkundung der Reichenbachklamm wählt – der Ausflug durch diese ursprüngliche Schlucht wird die ganze Familie begeistern.

Der Breitenberg in Pfronten-Steinach ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel, das bei Naturliebhabern, Freizeitsportlern und Erholungssuchenden angesagt ist. Im Winter findet man hier ein familiäres Skigebiet und den Rest des Jahres ist der Breitenberg vor allem in der Hand von Wanderfreunden, die hier auf reizvollen Höhenwegen die Bergnatur des Allgäus erkunden. Der Ausflug in die Reichenbachklamm startet bei der Talstation der Breitenbergbahn, wo genügend Parkplätze vorhanden sind. Von hier aus geht es am Bistro BBB und an einem kleinen Spielplatz vorbei bis zur Wegmarkierung, die einem zur Reichenbachklamm führt. Durch die wilde Schlucht führt ein schmaler Steig, der stellenweise mit Seilbefestigungen und eisernen Geländern gesichert ist. Malerische Bäche, moosbewachsene steile Felsen, Wasserkaskaden und ein großer, rauschender Wasserfall sorgen in der Reichenbachklamm, die sich mitten in einem dichten Wald befindet, für vielfältige, reizvolle Natureindrücke. Zwischendurch kommt man an Aussichtspunkten und Ruhebänken vorbei, die dazu einladen innezuhalten und die vielfältigen Impressionen auf sich wirken zu lassen.

Am Ende der Schlucht geht es über einen breiten Fahrweg in einen Wald, um bald darauf wieder auf den breiten Fahrweg zu gelangen und diesem bergauf zum Aggensteinlift zu folgen. Ambitionierte und trittsichere Bergwanderer können von hier aus den 1986 Meter hohen Aggenstein erklimmen und sich auf einen Ausblick zum Dahinschmelzen auf das weite Voralpenland rund um Pfronten freuen. Alternativ folgt man einfach der Beschilderung zur Bergstation der Breitenbergbahn. Hier hat man die Möglichkeit, eine leichtere Gipfelbesteigung auf den 1838 Meter hohen Breitenberg zu wagen. Ein breiter Wirtschaftsweg am Südhang führt in rund einer Dreiviertelstunde zur Ostlerhütte, die sich im Gipfelbereich befindet. Hungrige Ausflügler werden hier auf einer sonnigen Terrasse mit Allgäuer Köstlichkeiten bewirtet, während sie sich an dem schönen Ausblick auf das Pfrontener Tal und die prächtigen Berge erfreuen können. Anschließend geht es frisch gestärkt zurück zur Bergstation der Breitenbergbahn. Nun kann man entweder zu Fuß unterhalb der Seilbahn in Serpentinen den Berg hinabsteigen, oder sich ganz bequem vom Lift ins Tal bringen lassen.

Eine wilde Schlucht, atemberaubende Aussichten auf das Voralpenland und kulinarische Leckereien in einer gemütlichen Berghütte – so ein Ausflug durch die Reichenbachklamm kann zu einem unvergesslichen Trip durch die wunderschöne Allgäuer Landschaft werden. Eine Wanderung zur Reichenbachklamm ist auf jeden Fall höchst lohnenswert und kann nur wärmstens empfohlen werden.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.