Der Allgäuer Viehscheid im Herbst

Der Allgäuer Viehscheid im Herbst

Der Allgäuer Viehscheid im Herbst, bei dem das Vieh von den Bergweiden zurück ins Tal getrieben und den Besitzern übergeben wird, gehört zu den wichtigsten Bräuchen der Region und hat mittlerweile Volksfestcharakter. Rund um Weissensee-Füssen können Allgäu-Urlauber diese schöne Tradition natürlich auch 2016 wieder miterleben.

Jedes Frühjahr wird das Vieh auf die saftig-grünen Bergwiesen in den Allgäuer Alpen getrieben, wo es den Sommer verbringt. Bei dem sogenannten Viehscheid im September, in anderen Gegenden auch als Almabtrieb bekannt, werden die Herden kunstvoll geschmückt und wieder ins Tal zurückgebracht, um die einzelnen Tiere an ihre Besitzer auszuhändigen. Diese altehrwürdige Tradition wird von Musik- und Tanzveranstaltungen begleitet und hat mittlerweile Volksfestcharakter. Touristen, die sich im September in Füssen-Weißensee aufhalten, können den schönen Brauch des Viehscheids in vielen Orten in der Gegend kennenlernen und dabei jede Menge Spaß haben. Wir zeigen Ihnen, wo Sie 2016 den Viehscheid rund um Weißensee miterleben.

Am Samstag, dem 10. September 2016, findet in Pfronten / Heitlern ein großer Viehscheid statt, bei dem über 400 Rinder, angeführt von 15 festlich geschmückten Kranzkühen zurück ins Tal getrieben werden. Die ersten Tiere treffen morgens um 09:00 Uhr auf dem Scheidplatz ein, wo sie an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Der Abschluss des Alpsommers wird anschließend von Einheimischen und Touristen in einem großen Festzelt bei zünftiger Musik sowie Speis und Trank angemessen gefeiert. Begleitet wird die Veranstaltung außerdem von einem interessanten Krämermarkt. Eine Woche später, am Samstag dem 17. September 2016, findet der Viehscheid in Pfronten / Röfleuten statt.

Ebenfalls am Samstag, dem 17.09.2016, wird der Viehscheid in der Füssener Nachbargemeinde Schwangau gefeiert. Im Ortsteil Hohenschwangau, wo die berühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau innerhalb einer malerischen Felslandschaft thronen, werden gegen 12:30 Uhr über 200 Rinder feierlich willkommen geheißen, die den Sommer auf der Alpe Jägerhütte und der Altenberger Alm verbracht haben. Begleitet von Schaulustigen und Musikkapellen zieht der Tross anschließend weiter teilweise in den Schwanseepark und teilweise zur Alpe Reith. Am Bauhof beim Schwanseepark feiern die Landwirte später mit Einheimischen und Touristen die wohlbehaltene Rückkehr ihrer Tiere.

Unweit von Füssen-Weißensee entfernt liegt die Gemeinde Buching, in der der Viehscheid am Montag, den 19.09.2016 stattfindet. Begleitet von der Musikkapelle Buching ziehen die geschmückten Rinder hier gegen 09:30 Uhr auf dem Marktplatz ein. Dieses Ereignis ist einer der Höhepunkte des Buchinger Herbstfestes, das bereits am 17.09. beginnt und bei dem dank vieler Attraktionen für jede Menge Gaudi bei Groß und Klein gesorgt ist. Hier können die Besucher mit Krämern um ihre Ware feilschen und viele regionale Handwerksprodukte wie geschnitztes Edelweiß erwerben, bevor es ins Festzelt geht, wo dank zünftiger Blasmusik gute Laune garantiert ist.

Es lohnt sich auf jeden Fall, bei einem Aufenthalt in Füssen-Weißensee in September den traditionellen Allgäuer Viehscheid kennenzulernen. Hier erhält man einmalige Einblicke in das Brauchtum der Region und bekommt jede Menge zum Staunen und Spaß haben geboten. Die geschmückten Rinder sind eine Attraktion für Erwachsene und Kinder, und auch die vielen Jahrmarktsbuden und Verkaufsstände sorgen bei den Allgäuer Viehscheiden dafür, dass es immer etwas zu entdecken gibt und keine Langeweile aufkommt. 

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.