Der malerische Illasbergsee

Der malerische Illasbergsee

Der malerische Illasbergsee ist ein kleiner Ausläufer des Forggensees und so etwas wie ein Geheimtipp für Badefreunde, Erholungssuchende und Naturliebhaber. Während sich am Forggensee zumeist viele Menschen tummeln, geht es am Illasbergsee wesentlich idyllischer zu, sodass man hier die Seele baumeln lassen und die Allgäuer Landschaft so richtig genießen kann.

Wer bei seinem Allgäu-Urlaub einen ruhig gelegenen See zum Baden und Entspannen sucht, ist am Illasbergsee genau richtig. Bei ihm handelt es sich um einen kleinen Ausläufer des Forggensees, der über einen schmalen Durchgang mit dem größten See des Allgäus verbunden ist. Während rund um den Forggensee zumeist viele Touristen unterwegs sind, dient der der Illasbergsee hauptsächlich den Einheimischen aus Buching und Halblech als Naherholungsziel. Da der Illasbergsee, anders als der Forggensee, für Motorboote gesperrt ist, geht es an seinen Ufern besonders ruhig zu. Am Nordufer des Gewässers befindet sich ein öffentlicher Badeplatz mit gemütlichen Liegewiesen, auf denen man beim Blick über das Wasser auf die schönen Allgäuer Berge herrlich relaxen kann. Sogar das Märchenschloss Neuschwanstein lässt sich von hier als kleiner Fleck am Horizont ausmachen. Von einem kleinen Steg aus können sich Wagemutige in das erfrischende, wunderbar saubere Wasser des Illasbergsees stürzen. Ein Seekiosk, der Getränke, Eis und Snacks im Angebot hat, sorgt für das leibliche Wohl und Umkleidekabinen sowie Toiletten sind hier ebenfalls vorhanden. Auch für Surfer ist der Illasbergsee eine interessante Alternative zum Forggensee. Des Weiteren erfreut sich das idyllische Gewässer bei Anglern einiger Beliebtheit, die hier ganz entspannt auf die Jagd nach Forellen, Hechten, Zandern, Karpfen, Barschen und Weißfischen gehen können. Es heißt, dass sich hier im Herbst besonders prächtige Hechte fangen lassen.

Bei einem Ausflug zum Illasbergsee lässt sich natürlich auch der mit 12 Kilometern Länge und 3 Kilometern Breite größte See des Allgäus wunderbar kennenlernen. Der Forggensee ist kein natürliches Gewässer, sondern ein Staussee, der den Wasserkraftwerken in der Region als Kopfspeicher dient und für die Hochwasserregulierung des Lechs wichtig ist. Etwa von Juni bis Oktober, wenn er voll aufgestaut ist und sich perfekt in die umliegende Allgäuer Traumlandschaft fügt, ermöglicht der Forggensee eine Vielzahl von Sport- und Freizeitaktivitäten. Neben Wassersportarten wie Rudern, Surfen, Segeln oder Wasserski bietet er mit zahlreichen Badeplätzen an den Ufern beste Bedingungen zum Schwimmen. Der Forggensee-Rundweg erfreut sich das ganze Jahr über bei Wanderern und Radfahrern großer Beliebtheit. Eine Tour um den See begeistert mit abwechslungsreichen Landschaftsimpressionen und herrlichen Ausblicken auf die Königsschlösser und Berge. Ein besonderes Highlight ist eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee, die von Juni bis etwa Mitte Oktober möglich ist. Dann sind mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe auf dem See unterwegs, die unterwegs diverse Haltestellen am Ufer anlaufen. Die Schifffahrt auf dem Forggensee gehört zu den beliebtesten in ganz Bayern und ist ein toller Spaß für Groß und Klein. Natürlich ist bei diesen Schiffsrundfahrten an Bord auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Wie wäre es also, einen Ausflug zum malerischen Illasbergsee mit einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee zu verbinden?

Erholungssuchende, Badefreunde und Angler werden den malerisch gelegenen Illasbergsee lieben. Auch Familien mit Kindern können hier wunderbar entspannen – am besten vor oder nach einer vergnüglichen Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.