Der Naturbadesee Attlesee bei Nesselwang

Der Naturbadesee Attlesee bei Nesselwang

Der Naturbadesee Attlesee bei Nesselwang ist ein attraktives Ausflugsziel für alle Naturliebhaber, Baderatten und Wanderfreunde. Das inmitten einer malerischen Landschaft gelegene Gewässer lässt sich von Füssen-Weißensee aus schnell erreichen und verspricht schöne und entspannte Urlaubsstunden.

Der zwischen grünen Wiesen und Wäldern eingebettete Attlesee liegt etwa 3 Kilometer von der Allgäuer Gemeinde Nesselwang entfernt. Im Sommer steht er bei Badefreunden hoch im Kurs, die sich hier an den zwei Badestränden am Ufer in der Sonne aalen und dabei herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge genießen. Zwischendurch lädt das saubere Wasser des Sees zu einer willkommenen Abkühlung ein. Dank Umkleidekabinen, Toiletten und einer Wasserwacht-Station steht einem ungetrübten, vergnüglichen Sommertag am Attlesee nichts im Weg. Für Angler ist das Gewässer ebenfalls ein lohnenswertes Ziel. Die idyllische Lage und ein abwechslungsreicher Fischbestand garantieren hier beste Bedingungen für dieses entspannende Hobby. Tageserlaubnisscheine zum Angeln am Attlesee sind bei der Tourist Information Nesselwang erhältlich. Die Angelsaison geht hier von Mai bis November. Ganzjährig beliebt ist der Attlesee bei Wanderern und Freunden des Nordic-Walking. Die ca. 6 Kilometer lange Strecke eignet sich dank ihres leichten Anspruchs auch für Senioren und Familien, und begeistert mit herrlichen Natureindrücken sowie tollen Ausblicken auf die Allgäuer Bergwelt.

Eine Rundwanderung am Attlesee dauert etwa anderthalb Stunden und verläuft auf gut begehbaren Wirtschaftswegen. Die Strecke ist auch für Anhänger des Nordic-Walking ideal, immerhin wurde sie sogar vom „Deutschen Nordic-Walking-Verband“ vermessen, lizenziert und beschildert. Perfekter Startpunkt für eine Tour um den See ist der Parkplatz „Rindegger Tanne“. Hier spazieren die Wanderer in nördlicher Richtung los, um zum Attlesee zu gelangen, den sie anschließend umrunden. Unterwegs sorgen eine abwechslungsreiche Flora und Fauna, die wohltuende Allgäuer Luft und grandiose Ausblicke, die bei guter Sicht bis zur Zugspitze reichen, dafür, dass die Wanderung lange in bester Erinnerung behalten wird und jede Menge Spaß macht.

Es lohnt sich, die Wandertour um ca. 3 Kilometer zu erweitern und zwischendurch der Wegbeschilderung zum Kögelweiher zu folgen. Dieser malerische Moorweiher ist im Sommer ebenfalls ein attraktives Badeziel und an seinem Ufer steht die Alpe Kögelhof, die ihre Gäste mit leckeren kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Ob hausgemachte Kuchen, bayerische Brotzeiten oder warme Gerichte – hungrige (und durstige) Wanderfreunde können sich hier wunderbar auf der sonnigen Terrasse oder in der gemütlichen Stube stärken, bevor sie den Rückweg antreten. Für die Kids steht ein Kinderspielplatz zur Verfügung. Um zum Startpunkt der Tour zurückzukehren, folgen die Wanderer am Kögelweiher einfach der Beschilderung nach Rindegg.

Interessant ist, dass sowohl der Kögelweiher als auch der Attlesee auf der Strecke des sogenannten „Ge(h)zeitenwegs“ liegen. Auf diesem Besinnungsweg erwarten Wanderer diverse themenbezogene Stationen, die dazu einladen, zur Ruhe zu kommen und sich darüber klarzuwerden, wie man seine Zeit sinnvoller nutzen kann. Die Traumlandschaft hier in der Gegend ist wie geschaffen, um in sich zu gehen und seinen Gedanken nachzuhängen. So wird beim Wandern der Erholungsfaktor noch mehr gestärkt und man kehrt mit neuer Energie und vielleicht auch neuen Ideen in sein Urlaubsdomizil nach Füssen-Weißensee zurück. Auf jeden Fall garantiert ein Ausflug an den Attlesee abwechslungsreiche Stunden inmitten einer herrlichen Natur.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.