Anreise

Abreise

Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Füssen.

Die Hopfensee-Südrunde ist eine 4,9 Kilometer lange Winterwanderung

Die Hopfensee-Südrunde ist eine 4,9 Kilometer lange Winterwanderung, die südlich des Hopfensees über sonnige Wiesen und durch einen verschneiten Wald verläuft. Sie hat einen leichten Anspruch und bietet wunderschöne winterliche Naturimpressionen und unvergessliche Ausblicke auf die prächtigen Allgäuer Berge.

Die Hopfensee-Südrunde ist die ideale Winterwanderung für Allgäu-Urlauber in Weißensee, die eine gemütliche Tour unternehmen möchten, bei welcher der Naturgenuss im Vordergrund steht. Die komplett flach verlaufende Tour führt über sonnige Wiesen und durch verschneite Wäldchen, und ermöglicht unvergessliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge, die sich jetzt im Winter als weiße Riesen präsentieren. Start- und Zielpunkt der Winterwanderung, die eine gute Stunde in Anspruch nimmt, ist der Wanderparkplatz in der Nähe des Gasthofs Wiesbauer. Um dorthin zu gelangen, fahren Sie von Füssen aus auf der OAL2 in Richtung Hopferau. Kurz vor einem Bahnübergang zweigt rechts ein Weg zu dem Wanderparkplatz ab. Neben festem Schuhwerk wird warme Winterkleidung für die Tour empfohlen.

Diese beschauliche Winterwanderung führt Sie auf die Südseite des Hopfensees, der zu den schönsten Seen im Allgäuer Königswinkel gehört. Im Sommer ist der Hopfensee ein angesagtes Badeziel und zieht Wassersportler an, die hier ideale Bedingungen vorfinden. Auch als Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren erfreut sich das Gewässer großer Beliebtheit. In den kalten Monaten tummeln sich die Schlittschuhläufer auf dem See, um vor dem phantastischen Bergpanorama ihre Kurven zu drehen. Der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen wird dann ebenfalls gerne auf dem zugefrorenen Hopfensee nachgegangen. Die malerische Winterlandschaft ringsum lädt zu herrlichen Spaziergängen ein, welche die schönen Seiten der kalten Jahreszeit erlebbar machen. Auch bei der hier vorgestellten Hopfensee-Südrunde dürfen Sie sich auf tolle winterliche Impressionen innerhalb einer Bilderbuchlandschaft freuen.

Beim Parkplatz spazieren Sie nach rechts los, um auf einem gesplitteten und geräumten Weg in den verschneiten Wald am Ufer des Hopfensees zu gelangen. Während Sie an der wohltuend kalten Winterluft wandern, sehen Sie durch die schneebedeckten Bäume hindurch die Eisfläche des Hopfensees glitzern. Mit etwas Glück lassen sich bei der Wanderung auch die Bewohner des Waldes bei ihrer Suche nach Nahrung sichten. An der Weggabelung hinter der Achbrücke folgen Sie dem Wegweiser in Richtung Füssen. In der Folge führt die Tour abwechselnd über weite verschneite Felder und durch den einsamen Wald. Immer wieder ergeben sich herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge – zunächst ist der markante Säuling, der Füssener Hausberg zu sehen, und später gelangt die gesamte Bergkette in Ihr Blickfeld. Mit dabei ist auch der Falkenstein mit der höchstgelegenen Burgruine Deutschlands.

Nach der Birkenallee biegen Sie rechts ab, um auf gut begehbaren Wegen am Ufer des Hopfensees zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Auch über den zugefrorenen See hinweg bieten sich hier atemberaubende Ausblicke auf die prächtigen Allgäuer Berge. Ruhebänke laden unterwegs dazu ein, eine Pause zu machen und das traumhafte Panorama auf sich wirken zu lassen. Im Gasthof Wiesbauer können Sie sich nach der Winterwanderung aufwärmen und mit einer wohlverdienten Allgäuer Köstlichkeit stärken.

Die gemütliche Hopfensee-Südrunde verspricht eine gute Stunde lang winterlichen Naturgenuss vom Feinsten. Die Tour ist ideal, um mit der ganzen Familie die zauberhafte Allgäuer Schneelandschaft auszukosten und dabei viel Spaß zu haben.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.