Die Bergtour von Buching durch das Ammergebirge auf den Tegelberg

Die Bergtour von Buching durch das Ammergebirge auf den Tegelberg

Eine überaus reizvolle Bergtour im Allgäu, die mit abwechslungsreichen Natureindrücken und tollen Panoramen begeistert, führt von Buching über die Buchenberg Alm, das Mühlberger Älpele und die Drehhütte auf den Schwangauer Tegelberg. Allgäu-Urlauber in Füssen-Weißensee, die über genügend Kondition und Trittsicherheit verfügen, werden bei dieser schönen Wanderung voll auf ihre Kosten kommen.

Für die Bergtour von Buching durch das landschaftlich wunderschöne Naturschutzgebiet Ammergebirge zum Tegelberg sollte man über eine gute Kondition verfügen, dann steht einem unvergesslichen Urlaubstag im Allgäu nichts im Wege. Die Bergwanderer können sich auf traumhafte Naturimpressionen, phantastische Weitblicke über das malerische Voralpenland mit seinen grünen Wiesen, glasklaren Seen und prächtigen Bergen sowie leckere kulinarische Genüsse in urigen Berghütten freuen. Der Startpunkt der Tour ist die Talstation der Buchenbergbahn. Allgäu-Urlauber in Füssen-Weißensee nehmen die B17 in Richtung Schwangau, um nach Buching zu gelangen. Die Talstation, bei der ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden sind, befindet sich rechts am Ortseingang der Gemeinde.

Die Wanderfreunde begeben sich auf den Kulturenweg, der sie, lediglich einmal unterbrochen von einer Forststraße, in rund einer Stunde hinauf zur Buchenberg Alm führt. Teilweise geht es relativ steil in schmalen Serpentinen bergauf, sodass auf diesem ersten Abschnitt bereits ein bisschen die Kondition getestet wird. Die auf einem Plateau auf 1140 Höhenmetern gelegene Buchenberg Alm verfügt über gemütliche Stuben sowie eine Sonnenterrasse, und verwöhnt hungrige Wanderer mit leckeren Brotzeiten und warmen Allgäuer Köstlichkeiten. Diese lassen sich hier bei einem tollen Ausblick auf die umliegenden Königsschlösser, Berge und Seen genießen. Die Buchenberg Alm empfängt ihre Gäste täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr.

Frisch gestärkt folgen die Wanderer dann zunächst der Fahrstraße leicht bergab, bevor sie zum vorderen Mühlberger Älpele abbiegen. Die Tour verläuft hier relativ gemütlich auf breiten Wanderwegen durch hübsche Wäldchen und hält keine nennenswerten Steigungen bereit. Am Mühlberger Älpele, einer unbewirtschafteten Alm, die sich gut für eine Rast eignet, biegen die Wanderer rechts ab, um den durchaus anspruchsvollen Abstieg zur Drehhütte zu bewältigen. Schmale Pfade führen in Serpentinen teilweise steil bergab, sodass Konzentration geboten ist. Nach etwa zwei bis drei Stunden Gesamtwanderzeit wird die Drehhütte erreicht, die täglich, außer montags, geöffnet hat. Auch hier gibt es leckere Brotzeiten und Allgäuer Schmankerl wie Kässspatzen und Schupfnudeln, welche die Wanderer für die weitere Tour stärken.

Von der Drehhütte geht es stetig weiter den Tegelberg hinauf. Unterwegs bieten sich herrliche Ausblicke auf das malerische Voralpenland mit seinen Attraktionen. Wer möchte, kann unterwegs auch noch in der Rohrkopfhütte einkehren, bevor mit dem Aufstieg zur Tegelberg-Bergstation eine letzte Kraftanstrengung ansteht. Die letzten fünf Minuten der Tour gehen in die Beine, dann ist das Ziel erreicht. Bei der Bergstation auf 1720 Metern befinden sich das Tegelberghaus und eine Panoramagaststätte. Bequem mit der Tegelbergbahn fahren die Wanderer schließlich hinab zur Talstation, von der aus sie mit dem Bus entweder direkt nach Füssen-Weißensee oder zum Ausgangspunkt zurückgelangen.

Die Bergtour von Buching durch das Ammergebirge auf den Tegelberg garantiert einen tollen Urlaubstag im Allgäu mit jeder Menge Spaß und unvergesslichen Eindrücken. Wanderfreunde mit ausreichend Kondition werden diese Tour wirklich lieben.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.