Die Gegend rund um unseren Weissensee auf dem Rad entdecken

Die Gegend rund um unseren Weissensee auf dem Rad entdecken

Der vom ADAC als Familienurlaubsort empfohlene Luftkurort Füssen-Weißensee hat seinen Gästen das ganze Jahr über viel zu bieten. Besonders schön ist es hier auch im Herbst, wenn sich die Allgäuer Landschaft in bunten Farben präsentiert. Nun ist die ideale Zeit für ausgedehnte Fahrradtouren durch das Allgäuer Voralpenland gekommen.

Rund um den ländlich geprägten Füssener Ortsteil Weißensee warten auf Radfahrer wahrlich paradiesische Bedingungen. Ob gemütliche Strecken durch das Voralpenland, knackige Trails für Mountainbiker oder steile Pässe für Rennradler – jeder findet hier ideale Touren ganz nach seinem Geschmack. Die Stadt Füssen ist zudem eine Drehscheibe für beliebte Fernradwege, in die man bei einem Urlaub in Weißensee wunderbar hineinschnuppern kann. Wer es besonders gemütlich mag, leiht sich einfach ein E-Bike aus, bei dem die Tretbewegung von einem umweltfreundlichen Elektromotor unterstützt wird. Die perfekte Zeit für ausgedehnte Radtouren durch das schöne Allgäu rund um Weißensee ist der Herbst, wenn die Temperaturen angenehm, aber nicht mehr so hoch sind und sich die Landschaft besonders farbenprächtig zeigt. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige sehr reizvolle herbstliche Radtouren rund um Füssen-Weißensee vor.

Landschaftsgenuss und Sightseeing vom Feinsten erwarten Sie bei der ca. 15 Kilometer langen Fahrradtour von Weißensee zu den Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg. Die Tour hat einen leichten Anspruch und beginnt bei der Tourist Information in Weißensee. Von hier aus geht es durch die malerische Voralpenlandschaft und kleine Weiler bis nach Speiden, wo das Mariahilfer Sudhaus zur gemütlichen Einkehr einlädt. Anschließend führt die Tour nach Eisenberg/ Zell zur Schlossbergalm hinauf, von wo aus es zu Fuß zu den Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg geht, die ein landschaftsdominierendes Burgenensemble bilden und zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Allgäus gehören. Viele interessante Hintergrundinformationen zu den Burgen bekommt man im Burgenmuseum in Zell. Nach der Besichtigung dieser beiden bekannten Allgäuer Burgen geht es zurück nach Weißensee. Oberhalb des Weißensee-Westufers empfiehlt sich auf dem Rückweg ein kleiner Halt, um die herrliche Aussicht von hier auf das Voralpenland zu genießen.

Eine kurze, aber vor allem im Herbst sehr schöne Radtour ist auch die Vier-Seen-Runde, die beim Parkplatz Morisse (P3) in Füssen startet. Von hier aus geht es durch das malerische Faulenbacher Tal, vorbei an Mitter- und Obersee, bis zum geheimnisvollen Alatsee. Wer einen knackigen Anstieg nicht scheut, kann von hier aus einen Abstecher zur gemütlichen Salober-Alm machen, die für ihre leckeren Allgäuer Köstlichkeiten bekannt ist, bevor es auch schon zum Weißensee geht, wo Sie die Tour beenden können. Die Vier-Seen-Runde begeistert mit tollen Landschaftsimpressionen und eignet sich für die ganze Familie.

Jede Menge Spaß und abwechslungsreiche Eindrücke verspricht auch die rund 55 Kilometer lange Tour von Füssen zur Wieskirche bei Steingaden, bei der die Radler dem Radweg der Romantischen Straße folgen. Durch das malerische Voralpenland und vorbei an den weltberühmten Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau geht es in den oberbayerischen Pfaffenwinkel hinein bis zur Wieskirche, die ein Rokoko-Juwel und UNESCO-Weltkulturerbe ist. Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses prächtig ausgestattete Gotteshaus bei einem Allgäu-Urlaub zu besichtigen.

Dies waren nur drei von zahlreichen möglichen herbstlichen Fahrradtouren rund um Füssen-Weißensee. Die Radtouren führen durch eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, die sich im Herbst von ihrer schönsten Seite zeigt.


Bewertung: 4.3/5 auf Grundlage von 18 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.