Tour über Roßmoos zur Salober Alm

Tour über Roßmoos zur Salober Alm

Der ländlich geprägte Luftkurort Füssen-Weißensee ist ein Wanderparadies, das viele reizvolle Touren für jedes Konditionsniveau ermöglicht, die durch eine herrliche Landschaft führen. Eine sehr empfehlenswerte Tour ist auch die über Roßmoos zur Salober Alm, die entlang gleich zwei malerischer Seen verläuft, die an warmen Tagen zu einer herrlichen Abkühlung zwischendurch einladen.

Wer im schönen Füssen-Weißensee einige entspannte Tage verbringt, kann hier natürlich auch hervorragend beim Wandern die traumhafte Allgäuer Berglandschaft erkunden. Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, die eine Fülle von unvergesslichen Urlaubseindrücken bereithält, führt über Roßmoos zur Salober Alm und weiter an den geheimnisvollen Alatsee, der an der deutsch-österreichischen Grenze liegt und schon Schauplatz eines erfolgreichen Allgäu-Krimis mit Kommissar Kluftinger gewesen ist. Die Tour hat eine Länge von etwa neun Kilometern und dauert ungefähr drei Stunden. Aufgrund der Länge und eines längeren Anstiegs gilt sie als mittelschwer. Mit gesunder Kondition lässt sie sich jedoch problemlos, auch von Familien mit älteren Kindern, meistern. Start- und Zielpunkt ist das Freibad Weißensee gegenüber der Tourist Information.

Sie legen beim Freibad Weißensee los und folgen hier zunächst dem Uferweg in Richtung Wald, bis Sie rechts nach Roßmoos abbiegen. Nun geht es auf dem Fußweg entlang der Roßmooser Straße bis zur Abzweigung Salober Alm / Falkenstein. Ab hier können Sie sich wunderbar an der Beschilderung zur Salober Alm orientieren, die Sie zuverlässig zu dieser beliebten Berghütte führt. Nach dem letzten Haus in Roßmoos treffen Sie auf ein Weidegitter, bei dem der längere Aufstieg durch den Wald beginnt. Unterwegs bieten sich abwechslungsreiche Natureindrücke und phantastische Ausblicke auf das malerische Voralpenland mit seinen grünen Wiesen, Gewässern und Bergen. Die wohltuende Höhenluft erfrischt die Sinne und trägt ebenfalls zu einem gelungenen Ausflug bei.

Nach einer Weile erreichen Sie eine Hochebene, auf der sich zahlreiche Wanderschilder befinden. Halten Sie sich hier links und folgen Sie weiter der Beschilderung der Salober Alm. Der letzte Streckenabschnitt führt Sie durch Magerwiesen, die im Frühling farbenprächtig blühen und dann eine echte Augenweide sind. Auf der Terrasse der traumhaft gelegenen Berghütte können Sie eine Brotzeit genießen und sich für den weiteren Verlauf der Tour stärken. Packen Sie am besten etwas Proviant in den Wanderrucksack, da die Salober Alm momentan unregelmäßig bewirtschaftet wird. Von der Hütte gelangen Sie auf einem breiten Kiesweg hinab zum von dichtem Wald umgebenen Alatsee, der wie auch der Weißensee, an warmen Tagen besten Badespaß verspricht. Um das Gewässer herum verläuft seit kurzem ein spannender Vogellehrpfad, auf dem Sie die interessanten Vogelarten der Region kennenlernen. Die Tour führt weiter über den Parkplatz am Nordufer zu einer Zufahrtsstraße, der Sie in Richtung Weißensee folgen. Nach rund zweihundert Metern biegen Sie links ab auf einen Pfad, auf dem Sie zum Ufer gelangen. Von hier aus ist es nun nur noch ein Katzensprung zum Ausgangspunkt zurück.

Wer mag, kann nach der Wanderung noch an einem der vielen idyllischen Plätzchen am Weißensee-Ufer die Seele baumeln lassen oder das Freibad Weißensee besuchen. Auch eine Tretbootfahrt verspricht viel Spaß für Groß und Klein. Die Wandertour garantiert auf jeden Fall gelungene Urlaubsstunden innerhalb einer echten Bilderbuchnatur.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.