Packpferde und Ponytrekking

Anreise

Abreise

Packpferde

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche
Gustav Mahler

Packtiere haben eine sehr lange Tradition in den Alpen, jahrhundertelang transportierten die Säumer mit Hilfe Ihrer Pferde oder Maultiere Waren über die Alpenpässe und waren so für die Versorgung der entlegensten Orte zuständig. Von der Last= Sam oder Som, die ein solches Saumtier tragen konnte, leitete sich die Bezeichnung Säumer ab. Diese gute alte Tradition wollen wir gemeinsam mit Ihnen wieder aufleben lassen und unbeschwert mit dem Pferd oder Pony als Begleiter das Allgäu „durchsäumen“. Alte Saumpfade und Schmugglerwege, wie die Salzstrasse über den Gaichtpass  lassen uns in eine längst vergangene Zeit eintauchen Unsere zuverlässigen vierbeinigen Partner übernehmen nicht nur den Gepäcktransport, anstatt Salz und Wein wird hier unsere Brotzeit samt Marschgepäck aufgeschnallt, sondern helfen uns auch beim entschleunigen. Denn ohne Hast und Last, im Takt der Hufen wird die Wanderung zu einem außergewöhnlichen Naturerlebnis.

Saumstation ist hier das Dreimäderlhaus- am Berg in Pfronten, direkt an der Via Alpina gelegen und somit der perfekte Ausgangspunkt.

Packpferde

Wir haben Ihnen einige Routenvorschläge vorbereitet:

Unsere Packpony-Wandertriologie

Wasserläufer:
Unsere Route führt durch Steinach ins Achtal entlang der Steinacher Ach vorbei an der Fallmühle zu unserem Rastplatz.  Gehzeit ca. 3,5 bis 4 Stunden.

Wiesengänger:
Unsere Route führt über  Meilingen Richtung Wasenmoos an den, in einer wunderschönen Moorlandschaft liegenden Egelsee zu  unserem Rastplatz. Gehzeit 3,5 bis 4 Stunden.

Himmelstürmer:
Unsere Route führt direkt auf den Breitenberg zu unserem Rastplatz. Hier sind Mensch und Tier gefordert und Kondition ist gefragt. Gehzeit 6 -7 Stunden

Ausgangspunkt ist immer das Dreimäderlhaus-am Berg, Panoramaweg 23, in Pfronten im Schnittpunkt der Wasserläufer und Himmelstürmer Route direkt an der Via Alpina gelegen. Unsere Saumstation und der perfekte Startpunkt, um das Allgäu zu „durchsäumen“ und dabei unvergessliche Impressionen zu gewinnen.

Alle Touren werden von einem erfahrenen Guide geführt und für das leibliche Wohl ist mit einer Allgäuer Brotzeit gesorgt. 

Kosten für die Halbtagestour:
EUR 40.- pro Person, Kinder bis 14. Lebensjahr EUR 2.- pro Jahr

Kosten für die Tagestour:
EUR 80.- pro Person, Kinder bis 14. Lebensjahr EUR 2.- pro Jahr

Wir treffen uns jeweils um 10 Uhr zum putzen und satteln und kennenlernen der Tiere, bevor wir uns nach einer kurzen Einführung auf den Weg machen.
Wenn das Wetter kein Picknick im Freien zulässt, kehren wir am Ende der Tour im Gruppenhaus ein.  Nach dem Rückweg zum Stall, dem Absatteln und Versorgen der Tiere ist es nach ca. 5 Stunden Zeit Abschied zu nehmen.

Hinweis zur Ausrüstung:
Wir empfehlen bequeme, robuste und wettergemäße Kleidung und feste Schuhe. Bewährt haben sich Wanderstiefel.

Mindestteilnehmer 2 Personen, maximal 6 Personen, Anmeldung bis spätestens am Vortag bis 12 Uhr .
Unter 08362-91900 oder packpferd@dreimaederlhaus.de

Halbtagestouren immer Dienstag  oder nach Absprache

 

Ein Tierfreund zu sein gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens.

                                                                       Richard Wagner (1813 - 1883), deutscher Komponist

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.