Das DAV Kletterzentrum Allgäu

Das DAV Kletterzentrum Allgäu

Das DAV Kletterzentrum Allgäu ist bei einem Urlaub in Füssen-Weißensee ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Die 880 Quadratmeter große Indoor-Anlage in Rieden am Forggensee bietet Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden und attraktive Boulderbereiche für alle, die lieber in Bodennähe klettern statt sich in luftige Höhen zu wagen.

Das DAV Kletterzentrum Allgäu ist eine 880 Quadratmeter große Kletterhalle in Rieden am Forggensee, die sich über die Grenzen des Allgäus hinaus bei Kletterfreunden großer Beliebtheit erfreut. Das von der Sektion Füssen des Deutschen Alpenvereins initiierte Kletterzentrum Allgäu stellt mit vielen besonderen Routen, die von Kletterern für Kletterer entwickelt wurden, die Ansprüche von Fortgeschrittenen und Profis hervorragend zufrieden. Ein besonderes Augenmerk wurde von Anfang an aber auch darauf gelegt, dass sich Kinder und Jugendliche sowie Kletteranfänger hier wohlfühlen. Das freundliche und kompetente Personal steht allen Besuchern stets mit Rat und Tat zur Seite und sorgt jederzeit für einen Nachschub an erfrischenden Getränken, die gerne entgegengenommen werden. Denn: Klettern ist anstrengend und schweißtreibend! Aber keine Sorge, niemand wird hier zu sportlichen Höchstleistungen gezwungen. Wer möchte, kann auch einfach nur zuschauen oder die wichtige Aufgabe des Sicherns für einen Freund oder Familienangehörigen übernehmen.

Wer zunächst mal etwas Klettererfahrung sammeln will, ohne sich gleich in schwindelerregende Höhen zu wagen, kann dies in den abwechslungsreichen Boulderbereichen des DAV Kletterzentrums tun. Das Bouldern bezeichnet das Klettern ohne Sicherungsseil an Kletterwänden in Absprunghöhe. Unter den Kletterwänden liegen weiche Matten, sodass sich niemand beim Hinunterfallen verletzt. Es gibt verschiedene Routen, von kinderleicht bis sehr anspruchsvoll, die durch farbige Griffe gekennzeichnet sind. Das Bouldern macht jede Menge Spaß und testet die Geschicklichkeit, das Körpergefühl, die Koordination und das strategische Denken, denn um das Ende einer Route zu erreichen muss man sich oft gut überlegen, wie man vorgeht.

Wenn es dann doch hoch hinauf gehen soll, sind die Schnupperkurse des DAV Kletterzentrums das Richtige für Familien, Firmenteams, Kinder und Anfänger generell. Unter Anleitung eines erfahrenen Trainers machen sich die Teilnehmer mit der Kletterausrüstung vertraut und lernen die richtigen Sicherungstechniken kennen. Im Anschluss können sie ihr Geschick bei diesem Sport unbeschwert ausprobieren und dabei jede Menge Spaß haben. Ebenfalls für Anfänger gedacht ist der Grundkurs „Toprope“, der wichtige Sicherungstechniken und Basics vermittelt und auf den alle anderen Kurse für Fortgeschrittene und Könner aufbauen. Das Toprope-Klettern gilt als die sicherste und verbreitetste Art des Kletterns und Sicherns. Es basiert auf einer Sicherungsform, bei der das Seil oben in einer Umlenkung eingehängt und von einem Partner am Boden gehalten wird. Der Sichernde nimmt ständig Seil ein, während der Partner klettert und jederzeit die Möglichkeit hat, sich ohne zu stürzen in das Seil zu hängen. Das Klettern ist so auch eine schöne Vertrauensübung, die den Zusammenhalt von Paaren und Teams stärken kann.

Individualtraining für sportlich ambitionierte Kletterprofis und Veranstaltungen wie Kindergeburtstage und Junggesellenabschiede runden das Angebot des DAV Kletterzentrums Allgäu ab. Die komplette Ausrüstung zum Klettern lässt sich hier ausleihen. Kinder unter 5 Jahren und diejenigen, die nur zuschauen oder sichern wollen, zahlen keinen Eintritt. Das DAV Kletterzentrum in Rieden, das täglich außer montags geöffnet hat, verspricht vergnügliche und sportliche Stunden für Kletteranfänger und Profis.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.