Der Forggensee-Panoramaweg

Der Forggensee-Panoramaweg

Der Forggensee-Panoramaweg ist ein schöner Themenweg, der am Ufer des größten Allgäuer Sees entlangführt und traumhafte Ausblicke auf die Schlösser und Berge des Allgäuer Königswinkels bereithält. Entlang der ca. fünf Kilometer langen Strecke, die sich auch für Anhänger des Nordic-Walking eignet, stehen Informationstafeln, die über die Geschichte und Entstehung des Forggensees informieren.

Mit einer Fläche von ca. 15 Quadratkilometern ist der Forggensee der größte See des Allgäus. Das Gewässer ist nicht natürlichen Ursprungs, sondern ein in den Fünfzigerjahren angelegter Stausee, der nur von Juni bis Oktober seinen vollen Wasserstand erreicht. Dann bietet der Forggensee beste Bedingungen zum Baden, Surfen, Segeln und Wasserskifahren. Ganzjährig beliebt sind die Uferwege, auf denen Wanderer und Radler die herrliche Allgäuer Landschaft genießen können. Jede Menge schöne Eindrücke am Forggensee hält auch der hier vorgestellte ca. 5 Kilometer lange Panoramaweg bereit. Aufgrund des leichten Anspruchs ist die Tour auf diesem Weg für Familien mit Kindern und Senioren bestens geeignet. Auch Anhänger des Nordic-Walking können die Strecke nutzen. Ausgangs- und Zielpunkt ist die Ortsmitte von Rieden am Forggensee. Von Füssen-Weißensee gelangen Sie in wenigen Autominuten über die B16 nach Rieden. Parkplätze stehen dort zum Beispiel bei der Tourist Information im Lindenweg 4 zur Verfügung. Sie sollten für die Wanderung etwa anderthalb Stunden einplanen. Unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Vom Ausgangspunkt folgen Sie der Osterreiner Straße nach Osterreinen zum Café Maria, das direkt am Ufer des Forggensees liegt. Mit seinem je nach Lichtverhältnissen türkisfarben bis blau schimmernden Wasser und den prächtigen Allgäuer Bergen ringsum versprüht der Forggensee wirklich bestes Urlausbsfeeling. Sie wandern am Ufer entlang des Via Claudia Augusta Weges Richtung Füssen und können unterwegs die herrlichen Natureindrücke genießen. Mehrere Ruhebänke laden entlang der Strecke dazu ein, die traumhafte Atmosphäre am Forggensee ausgiebig auf sich wirken zu lassen.

Nachdem Sie den Füssener Ruderclub passiert haben, zweigt rechts ein Weg ab, der Sie hinauf zum „Gsteig“ führt. Nun spazieren Sie ein Stückchen entlang der Bundesstraße und bei der Abzweigung nach Erkenbollingen nehmen Sie rechts die Straße hoch zum „Blaick“. Dieser tolle Aussichtspunkt ermöglicht einen unvergesslichen Blick über den Forggensee auf den Allgäuer Königswinkel mit seinen Wiesen, Schlössern und Bergen. Hier haben Sie die Gelegenheit, eindrucksvolle Urlaubsfotos zu knipsen. Die Informationstafeln hier vermitteln Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Forggensees. Sie erfahren zum Beispiel, dass das Gewässer für die Hochwasserregulierung am Lech nach Einsetzen der Schneeschmelze im Frühling von wichtiger Bedeutung ist. Über St. Urban und durch die Unterführung der B16 geht es schließlich wieder zurück nach Rieden zum Ausgangspunkt.

Von Juni bis Mitte Oktober verkehren mehrmals täglich zwei Passagierschiffe auf dem Forggensee, die zu kleinen und großen Rundfahrten einladen und an mehreren Haltestellen am Ufer anhalten. Während dieses Zeitraums kann man die Wanderung also wunderbar mit einer Schifffahrt auf dem Forggensee kombinieren, die ganz besondere Eindrücke bietet. Die Schifffahrt auf dem Forggensee gilt als einer der schönsten Bayerns und ist ein großes Vergnügen für Jung und Alt. Für das leibliche Wohl ist an Bord natürlich sehr gut gesorgt.

Eine Wanderung auf dem Forggensee-Panoramaweg garantiert wunderschöne Ausblicke auf das Ostallgäu mit seinen Attraktionen. Diese gemütliche Rundtour ist bei einem Urlaub in Füssen-Weißensee auf jeden Fall höchst lohnenswert.


Bewertung: 4.3/5 auf Grundlage von 22 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
nur in Oktober
10 % geschenkt!
bei Onlinebuchungen!
Buchungscode: Okt18
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.