Die Panoramaroute zum Dreiländereck

Die Panoramaroute zum Dreiländereck

Für Freunde der sanften skandinavischen Ausdauersportart Nordic-Walking ist die hier präsentierte Panoramaroute zum Dreiländereck ein echtes Highlight. Die ca. 9 Kilometer lange Tour begeistert mit vielfältigen schönen Landschaftsimpressionen und einem unvergesslichen Ausblick auf die Allgäuer und Tiroler Bergwelt beim Dreiländereck.

Anhänger des Nordic-Walking sollten bei einem Urlaub im idyllischen Füssen-Weißensee unbedingt die hier vorgestellte Panoramaroute zum Dreiländereck kennenlernen. Die etwa 9 Kilometer lange Tour ist durchaus anstrengend, belohnt dafür aber mit traumhaften Landschaftseindrücken und einem herrlichen Panoramablick beim Dreiländereck. Start- und Zielpunkt der Rundtour, die etwa drei Stunden in Anspruch nimmt, ist der Parkplatz beim Minigolfplatz in Bad Faulenbach, der sich am Ende der Alatseestraße befindet.

Schnüren Sie Ihre Nordic-Walking-Schuhe zu, greifen Sie nach den Stöcken und laufen Sie beim Ausgangspunkt los in Richtung Lechfall. Dort bietet sich Ihnen gleich ein Naturschauspiel der besonderen Art, denn tosende Wassermassen strömen hier über mehrere Treppen zwölf Meter in die Tiefe. Das Ende des 18. Jahrhunderts errichtete Stauwehr ist um einiges höher als der wasserreichste natürliche Wasserfall Deutschlands und daher eine echte Touristenattraktion. Sie überqueren den Lechfall auf dem 1895 errichteten König-Max-Steg, der nach dem bayerischen König Maximilian II. benannt wurde und einen Blick aus nächster Nähe auf das Naturspektakel gewährt. In einer Nische über der Klamm hier befindet sich auch die Büste des Monarchen, mit der die Stadt Füssen an seine Verdienste für die Region erinnert. Vom Lechfall führt die Route weiter nach Ziegelwies zum dortigen Walderlebniszentrum.

Das Walderlebniszentrum Ziegelwies ist mit seinen interessanten Themenwegen, einigen Unterhaltungsattraktionen für Groß und Klein und spannenden Ausstellungen in den Innenräumen ein angesagtes Ausflugsziel. Die Nordic-Walking-Tour verläuft eine Weile auf einem der Walderlebnispfade, bis zwischen Rotwand und Schwarzenberg der Aufstieg zum Dreiländereck beginnt. Nun müssen Sie Ihre Kondition beweisen, während es in Serpentinen stetig bergauf geht. Immer wieder ergeben sich herrliche Tiefblicke auf die Voralpenlandschaft und beim Dreiländereck genießen Sie dann einen unvergesslichen Panoramablick über die Stadt Füssen auf die Allgäuer Hügellandschaft sowie auf der anderen Seite über das Lechtal auf die imposanten Tannheimer Berge. Sehenswert hier beim Aussichtspunkt ist der historische Grenzstein, der die Stelle markiert, an der die Grenzen des Hochstifts Augsburg, der Grafschaft Tirol und des Kurfürstentums Bayern aufeinandertrafen. Angeblich soll sich hier früher auch ein dreieckiger Tisch befunden haben, an dem sich die Regenten der drei Herrschaftsgebiete zu Verhandlungen trafen.

Für den Rückweg folgen Sie beim Dreiländereck zunächst dem Forstweg in Richtung Schluxen, der Sie zur Abzweigung Rotwand/Ziegelwies führt. Nun geht es auf dem schon vom Aufstieg bekannten Weg wieder bergab und auf derselben Strecke zum Ausgangspunkt zurück. Nach der abwechslungsreichen Nordic-Walking-Runde haben Sie die Möglichkeit, sich in dem zur Minigolfanlage gehörenden Biergarten auszuruhen und mit Erfrischungsgetränken und Snacks zu stärken. Natürlich können Sie auch noch eine Runde Minigolf im Anschluss spielen, was für zusätzlichen Urlaubsspaß sorgt. Der Platz hat von Ostern bis Oktober bei guter Witterung täglich ab 13 Uhr geöffnet.

Spektakuläre Landschaftsimpressionen, schöne Panoramen und ein abwechslungsreicher Streckenverlauf machen die Panoramaroute zum Dreiländereck zu einer erstklassigen Nordic-Walking-Tour, die ein tolles Urlaubserlebnis garantiert. Urlauber in Füssen-Weißensee sollten diese Tour unbedingt selbst mal austesten.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 12 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

DeutschEnglishDutch
nur in Oktober
10 % geschenkt!
bei Onlinebuchungen!
Buchungscode: Okt18
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.